„Sabbel nich - Sing!“

Musikalischer Soloabend op Platt und Deutsch
mit Sandra Keck vom Ohnsorg Theater
Piano: Herr Hiller

 

Sandra-Keck

Die Künstlerin hat Lieder und Texte - von Georg Kreisler bis Duffy, von eigenen Kompositionen bis hin zu Lena´s Satelite -  auf ihre ganz "kecke Art" zu einem Soloabend der Spitzenklasse zusammen getragen. Die ausgewogene Mischung aus Platt und Deutsch ist gelungen, da man selbst als Platt-Neuling, bei diesem Soloabend voll auf seine Kosten kommt.  
 
"Hier paart sich schauspielerisches Können mit einer weichen, wunderbar wandlungsfähigen Musical-Stimme - Man merkt in jeder Sekunde, dass Sandra Keck Schauspielerin mit Leib und Seele ist -  Und sobald sie singt, führt sie den Zuschauer auch in Konzertsäle - eine bemerkenswerte Mischung!“ Besonders im zweiten Teil des Abends, der sehr viel interaktiver gestaltet ist, sieht man wie phantastisch die Künstlerin und ihr Pianist Herr Hiller aufeinander eingespielt sind.“ HA April 2011

Natürlich hat die Niederdeutsche Literaturpreisträgerin Sandra Keck, (übrigens auch 2014 mit dem Hamburger Rolf Mares Preis ausgezeichnet) mit dem Hintergrund Ihrer Kult Rock-Revuen „Rock op Platt I+2“ und der aberwitzigen Wellness-Revue „…aber draußen nur Kännchen!“  sowie der Märchenrevue „Rock op Platt III - Un wenn se nich doot bleven sünd, denn leevt se noch hüüt“,  bereits ein Füllhorn an cleveren Texten geschrieben, die zu weltbekannte Melodien eine ganz neue Renaissance erleben.
 
Ihre eigenen Zwischentexte sind pointiert und urkomisch, trotzdem zaubern Schauspiel und Stimme dem Zuschauer Tränen in die Augen...  
 
„Die spannende Interaktion mit dem Publikum - der Zuschauer darf sich Songs wünschen, die dann spontan von Keck und Hiller in eigener Interpretation wiedergegeben werden - macht diesen Solo einem wirklich einmaligen Erlebnis!“